Bekämpfen Sie schlechte Gerüche

Mit über 20.000 Litern Luft, die unsere Nase jeden Tag durchströmen[1], wird unser Gehirn täglich mit zahlreichen Gerüchen bombardiert, wovon nicht alle wirklich angenehm sind. Unsere Nase kann zwischen bis zu 10.000 verschiedenen Gerüchen unterschieden[2]. Besonders wichtig sind für uns aber die Düfte, von denen wir nicht täglich umgeben sind.

Unser Gehirn hat einen natürlichen Filter, der dafür sorgt, dass regelmäßige Gerüche ausgeblendet werden, damit es sich auf neue Gerüche konzentrieren kann, die potenziell eine Gefahr bedeuten könnten. Dieser Effekt ist bekannt als sensorische Adaption[3] und kann dazu führen, dass es im eigenen Zuhause unangenehm riecht, da die Bewohner es nicht wahrnehmen können.

Bei welchen schlechten Gerüchen kann Air Wick® PURE Ihnen also genau helfen?

Bekommen Sie genug frische Luft?

Eine neue Studie hat herausgefunden, dass Kinder im Schnitt nur noch vier Stunden pro Woche im Freien spielen, im Gegensatz zu den acht Stunden, die Ihre Eltern draußen verbracht haben, als Sie noch Kinder waren[4]. Je länger die Kinder in den eigenen vier Wänden verbringen, desto wichtiger wird die Qualität der Luft in den Räumen.

Auch wenn es offensichtlich erscheint, es ist sehr wichtig die Fenster für einige Minuten zu öffnen und so schlechter Luft keine Chance zu lassen und dafür zu sorgen, dass die Luft richtig zirkuliert. Wie viel frische Luft wir am Tag bekommen sollten, ist nicht bewiesen. Aber es wird empfohlen, die Fenster für mindestens fünf Minuten am Tag zu öffnen, und das auch im Winter.

Reduzieren Sie Feuchtigkeit und Kondensation

Das Badezimmer und die Küche sind meistens die stärksten Verursacher von Luftfeuchtigkeit.[5] Eine langfristige Feuchtigkeit kann Schimmel zur Folge haben, der dann für unangenehme und schädliche Gerüche sorgt. Besonders wenn Sie nicht genügend lüften, kann die Luft in den Ecken kondensieren und an den Wänden bleiben, da es hier am kältesten ist[6].

Feuchtigkeit und schwere Luft können darüber hinaus schädlich für Menschen sein, die an Asthma oder anderen Allergien leiden. Was kann man also mit Gerüchen tun, die durch Feuchtigkeit entstehen? Die Installation eines Ventilators und die Ausschau nach Schimmel können Ihnen sehr viel Ärger und Geld ersparen, da Schimmel sich sehr schnell ausbreitet und große Schäden anrichten kann[7]

Reduzieren Sie Müll und Schmutz

Große Mülleimer können sehr praktisch sein, weil der Müll dann seltener nach draußen gebracht werden muss. Besonders bei Essensresten können größere und ältere Mengen an Müll schlechte Gerüche verursachen und Tiere anlocken. Benutzen Sie daher lieber einen kleinen Mülleimer und bringen Sie den Müll häufiger raus.

Das Schlafzimmer eines Teenagers ist für viele Eltern Sperrgebiet und so sammelt sich eine große Menge an schmutziger Wäsche. Der Geruch von alten, benutzten Socken im ganzen Haus sollte ein Hinweis darauf sein, die Größe der Wäschebehälter zu verringern und häufiger zu waschen. Häufiges Waschen hört sich zwar nach viel Arbeit an, kleinere Mengen sind oft aber einfacher zu bewältigen.

Wenn Sie in Ihren eigenen vier Wänden allerdings schon schlechte Gerüche bemerken, können die Produkte von Air Wick® das Richtige für Sie sein.

Kontrollieren Sie Gerüche von Tieren

Genau wie bei allen schlechten Gerüchen, kann das Gehirn “blind” für Gerüche von Tieren werden, sodass es für einen Gast bei Ihnen Zuhause sehr unangenehm werden kann. Die Ursache für den unangenehmen Geruch kann sehr schwierig zu finden sein, aber mit den richtigen Mitteln können sie schnell gefunden und entfernt werden.

Mit einem einfachen Schwarzlicht, welches Sie einfach in einem Baumarkt kaufen können, können Sie getrockneten Urin schnell finden, mit Klebeband markieren und anschließend reinigen. Stellen Sie dabei nur sicher, dass der Raum richtig abgedunkelt ist, damit das Schwarzlicht richtig wirken kann. Unsere komplette Liste an Tipps gegen Tiergerüche finden Sie in dem Artikel „Halten Sie den unangenehmen Tiergeruch unter Kontrolle“ . Air Wick® PURE kann auch dort verwendet werden, wo sich die Tiere regelmäßig aufhalten*.

Ihr Haus oder Ihre Wohnung frisch und angenehm duftend zu halten, sollte nicht wie eine unerfüllbare Aufgabe erscheinen, auch ohne viel Zeit für größere Putzaktionen. Verwenden Sie PURE, um unangenehme Gerüche zu neutralisieren und Ihrem Zuhause das gewisse Etwas zu verleihen.

 

 

*Lagern Sie die Produkte außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren

 

[1] http://www.entnet.org/content/your-nose-guardian-your-lungs

[2] http://www.sciencemag.org/news/2014/03/human-nose-can-detect-trillion-smells

[3] http://chemse.oxfordjournals.org/content/25/4/473.full

[4] http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.474.7848&rep=rep1&type=pdf

[5] http://www.gov.scot/resource/doc/1125/0011805.pdf

[6] http://www.anglianhome.co.uk/goodtobehome/guides/how-to-spot-and-remedy-high-humidity-in-your-home/

[7] https://www.asthma.org.uk/advice/triggers/indoor-environment/